Sie sind hier

Spieltherapeutische Methoden

Für KasperlepuppeKinder eigenen sich spieltherapeutische Methoden besonders, um psychische Prozesse aufarbeiten zu können. Im Rahmen von Rollen- oder Puppenspiel kann Erfahrenes bearbeitet werden. Kummer, Sehnsüchte, unbewältigte Gefühle oder Erlebtes kann so unmittelbar ausgedrückt werden. Durch die eigene Gestaltung der Spielabläufe gewinnen die Kinder Selbstbewusstsein und Kontrolle über die gespielten Prozesse. So können sie sich ausprobieren, in neue Rollen schlüpfen und lernen, festgefahrene Muster zu verändern. Ihre Phantasie und Kreativität wird angeregt.

Über Konstruktionsspiel lernt das Kind sich Aufgaben und Herausforderungen zu stellen. Durchhaltevermögen, Konzentration, logisches Denken und sensomotorischge Fähigkeiten werden gefördert. Im Bewegungsspiel findet das Kind einen intensiven Zugang zu seinem Körper. Zum eigenen Selbstausdruck verhelfen auch kreative Techniken wie Malen, Tonen oder auch Musik machen.

Im Spiel kann das Kind zudem ganz bei sich sein, und lernen einen guten Abstand zu Problemen zu gewinnen.

Nicht zuletzt macht Spielen Spaß.